Schwanger in Japan: Die Kosten.

Ich hatte es bereits in einem der ersten Beiträge zur Schwangerschaft erwähnt: Schwanger zu sein ist keine Krankheit und wird deswegen nicht von der Krankenkasse abgedeckt.

Mehr: Schwanger in Japan: Administratives und Kosten.

Nun war die Geburt meines Sohnes leider nicht ganz komplikationsfrei, erst brauchte ich einen Notkaiserschnitt und dann musste er für über eine Woche auf die Neugeborenenintensivstation (NICU). Hier hat die Krankenversicherung gegriffen, wie hoch die Kosten dann waren, erkläre ich euch weiter unten.

Weiterlesen

Schwanger in Japan: Schwere Geburt.

In 40 Schwangerschaftswochen hatte ich den tatsächlichen Akt der Geburt immer ausgeblendet. Während der Bauch immer größer wurde, gab es in meinem Kopf nur „schwanger“ und „Kind ist da“, aber kein „gebärend“. Natürlich hatte ich einen Geburtsplan, aber es wirkte für mich immer ein wenig wie etwas, das ich für jemand anders planen würde.

Im Nachhinein war es vielleicht gar nicht so schlecht, dass ich mich gar nicht erst auf irgendeine Idealvorstellung von Geburt festlegen konnte. Schließlich kommt sowieso erstens alles anders, und zweitens als man denkt.

Weiterlesen

Corona-Update: Notstand.

Japan hat inzwischen über 4000 bestätigte Corona-Fälle, davon etwa ein Viertel in Tokyo. Das allein überrascht eigentlich niemanden, aber die Tatsache, dass die Fälle direkt nach der Verlegung der olympischen Spiele aufs nächste Jahr plötzlich rapide anstiegen, lässt einige Leute (mich eingeschlossen) etwas zynisch auf die Zahlen blicken.

Derweil spaltet sich die Meinung über die Lage in Japan in zwei Lager: Auf der einen Seite die, die Corona noch immer nicht ganz so schlimm finden und glauben, dass Japan wegen seines inhärenten Japanischseins verschont bleiben wird, auf der anderen Seite die, die mehr Tests und stärkere Einschränkungen fordern. Einen ersten Schritt in letztere Richtung hat man nun endlich unternommen: Es wurde der Notstand ausgerufen.

Weiterlesen

Kinderwunsch.

Ich bin letztes Jahr 30 geworden. Inzwischen bin ich seit 8 1/2 Jahren mit meinem Mann verheiratet und wir sind seit 11 Jahren ein Paar.

Auch wenn mir keiner meiner Leser diese Frage je direkt gestellt hat, ihr seid alle zu gut erzogen, fragen sich vielleicht einige, warum wir keine Kinder haben.

Es ist nicht etwa so, dass wir uns einfach für Katzen statt Kindern entschieden hätten. Die Wahrheit ist, dass es einfach aus verschiedenen Gründen nicht geklappt hat.

Kleine Warnung: Es geht um Unfruchtbarkeit.

Weiterlesen