Worauf ich mich in Deutschland freue.

Diese Woche werden wir endlich die Flugtickets für Deutschland kaufen. Es wird höchstwahrscheinlich der August, und für mich das erste Mal seit etwa vier Jahren, dass ich in Deutschland sein werde. Für meinen Mann ist das letzte Mal Deutschland sogar noch länger her.

Natürlich freue ich mich am meisten darauf, meine Freunde und Familie wiederzusehen. Das ist ganz klar. Es gibt aber auch andere Dinge, auf die ich mich schon riesig freue – und die in Deutschland lebenden unter euch gar nicht richtig wertschätzen! 😛

  1. Das Käseregal. Hier gibt es im Supermarkt etwa drei Sorten Käse, von denen nur der Mozzarella auch in Deutschland als Käse durchgehen würde. Edamer oder Gouda gibt es hier nur im Spezialhandel und ist unglaublich teuer.
  2. Brot und Brötchen. Japan hat noch nicht entdeckt, dass Brötchen das beste Frühstückessen überhaupt sind. Wenn es mal Brötchen gibt, sind die klein und fest, aber mit weicher Kruste. In Sachen Brot gibt es im Supermarkt Toastbrot und selbst in den Bäckereien ist das Brot meist hell.
  3. Günstige Blu-Rays. Wie ihr wisst, haben wir Mitte letzten Jahres einen Projektor gekauft und schauen unsere Filme darüber. Dummerweise kostet eine Blu-Ray in Japan schnell mal fast das Doppelte. Mein Plan ist, zu Media Markt oder so zu gehen und einfach alles zu kaufen, was ich gucken möchte. La-La-Land kommt mit. 😉
  4. Leckere Restaurants abseits des Standards. In Tokyo gibt es neben japanischen viele chinesische, koreanische, italienische und französische Restaurants. Sobald man aber mal etwas anderes essen möchte, wird das Angebot plötzlich mager. Und gute deutsche Hausmannskost kann man auch vergessen.
  5. Kleider, die mir 100% passen. Ich bin mit meinen 170 cm kein Riese, aber bei Röcken und Kleidern muss ich aufpassen, dass es nicht zu kurz wird. In Sachen Oberweite wird es manchmal auch eher eng. 🙁 Daher freue ich mich schon riesig darauf, zumindest ein hübsches Kleid einzukaufen.
  6. Europa vor der Haustür. Ihr wisst gar nicht, wie gut ihr es habt mit euren vielen Nachbarländern. Japan ist eine Insel. Wenn wir diesen Sommer in Deutschland sind, werden wir von Köln aus (mein Mann will den Dom sehen) für einen Abend rüber nach Belgien fahren. Einfach so, weil wir können. Das geht in Japan nicht, hier muss man fast immer fliegen und so etwas wie Schengen gibt es auch nicht.

Für all diese Dinge wird derzeit schon fleißig gespart. 😀 Da wir diesmal etwas länger bleiben, bleibt von meinem Jahresurlaub auch nicht mehr viel übrig, ich kann also in die Vollen gehen.

Wohnen von euch einige im Ausland? Worauf freut ihr euch, wenn ihr nach Deutschland reist? Oder worauf freut ihr euch, wenn es nach Japan geht?

10 Gedanken zu „Worauf ich mich in Deutschland freue.

  1. Caro sagt:

    Hallöchen,
    ich habe bisher drei Mal für 7-10 Monate im Ausland gelebt und neben den Menschen habe ich mich immer am meisten auf Essen gefreut 🙂 Vollkornbrot, Müsli und verschiedene deutsche und italienische Gerichte (letztere bekommt man in Deutschland oft in besserer Qualität als in anderen Ländern – außer Italien natürlich, aber da habe ich nie gelebt).
    Wie lange wollt ihr denn diesen Sommer bleiben?

  2. Fürstenau, Werner sagt:

    Wir freuen uns schon sehr auf Euch und werden alles dafür tun, damit Ihr Euch wohlfühlt!
    Nehmt Euch bitte nicht zu viel vor, damit für uns auch noch etwas Zeit übrig bleibt.

  3. Lennart sagt:

    7. keine doppelt oder dreifach eingepackten Speisen
    8. Humor
    9. erfrischende Ehrlichkeit und Direktheit
    10. Gespräche über Politik
    11. Gemütlichkeit (ehrlich: ist Japan das einzige Land, das keine Art von Gemütlichkeit kennt!?)
    12. Effizienz (bei der Arbeit und beim Ressourcenverbrauch)
    13. Tierliebe
    14. Gleichberechtigung (vielleicht begegnest du ja einer humorvollen, aber direkten Polizistin)
    15. Türen von angemessener Höhe und Schränke ohne Staub ab 170cm

    VIER Jahre!? Ich könnte zwar ständig nach Japan reisen, bin aber froh, dass es nicht dauerhaft ist. Mein nächster Deutschlandurlaub ist wohl im August. 8 Monate werden für mich ein neuer Rekord sein…
    Ich könnte nicht so lange ohne Käse auskommen, den ich hier in Indien auch stark vermisse…

  4. Jessi sagt:

    Eine Frage, die ich mir immer wieder stelle: Wieso überhaupt noch DVDs/Blue Rays? In D. haben längst Netflix und Co. oberhand – gibt es sowas nicht in Japan? 🙂
    Ich war letzten November in Japan, aber in der kurzen Zeit kam ich nicht dazu mir diese Frage zu stellen :).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.