Eine Serie mit Herz: Nigeru wa Haji da ga Yaku ni Tatsu.

Wer seit 2016 in Japan war ist mit ziemlicher Sicherheit dem Lied „Koi“ (恋; Liebe) von Hoshino Gen (YouTube) begegnet. Dank seiner Ohrwurmqualität und dem zugehörigen Tanz hielt es sich insgesamt 11 Wochen auf Platz 1 der japanischen Billboard Charts. Außerdem war es das Endlied für eine der beliebtesten japanische Fernsehserien der letzten Jahre, „Nigeru wa Haji da ga Yaku ni Tatsu“ (逃げるは恥だが役に立つ) bzw. „Nigehaji“ (逃げ恥).

Derzeit streamt die Serie auf dem japanischen Amazon Prime, und da es im August eh so heiß war, dass man kaum nach draußen gehen konnte, haben wir sie uns endlich angesehen. 🙂

Nigeru wa Haji da ga Yaku ni Tatsu (2016)

Liebeskomödie, 11 Folgen

Darsteller: Hoshino Gen, Aragaki Yui, Ōtani Ryōhei

Moriyama Mikuri hat nach ihrem Masterabschluss keine Festanstellung gefunden und arbeitet bei einer Zeitarbeitsfirma. Als ihr plötzlich gekündigt wird, beginnt sie einmal die Woche den Haushalt von Tsuzaki Hiromasa zu schmeißen. Doch dann ziehen Mikuris Eltern aufs Land und lösen das Haus, in dem sie mit Mikuri gelebt haben, auf. Mikuri schlägt Hiromasa vor, einfach eine Vertragsheirat einzugehen: Sie kümmert sich um den Haushalt und bekommt im Gegenzug Kost, Logie und ein Gehalt. Ihrem Umfeld werden sie vorgeben, verheiratet zu sein, Gefühle sollen in dem Arrangement aber keine Rolle spielen. Na klar. 😉

Persönliche Meinung: Natürlich weiß man von vornherein, wie die Geschichte enden wird. Das ist aber egal, denn zum wohlverdienten Ende führen elf herzalleriebste Folgen, die mich mehrmals zu Tränen gerührt haben. Dabei ist die Serie unglaublich kreativ, lustig und nimmt sich selbst nicht ganz so ernst. Dafür thematisiert sie aber die Rolle der Frau in Japan sehr pointiert und spricht glaube ich vielen aus der Seele.

Von mir eine absolut Empfehlung! Leider gibt es bisher weder für die Serie noch für den gleichnamigen Manga eine offizielle Übersetzung, aber bei Google findet man Seiten mit Fan-Untertiteln.

Der Titel lautet übersetzt übrigens „Wegzulaufen ist zwar peinlich, aber nützlich“ und geht auf ein ungarisches Sprichwort zurück.

Fotos ©️TBS

Guilty Pleasure: Ainori.

Letzten Mittwoch hatte ich frei. Einfach, weil ich noch Urlaubstage übrig hatte, und ab Donnerstag das Leben als Festangestellte losging. Da kann man sich noch einmal etwas gönnen. 🙂

Tatsächlich fiel ich Netflix zum Opfer, denn die produzieren seit letztem Jahr eine neue Staffel Ainori (あいのり), dabei kann ich bei Reality TV doch nicht nein sagen. Also saß ich an meinem freien Tag stundenlang vorm PC und guckte eine Sendung über junge Japaner, die die Liebe suchen.

Weiterlesen

Tokyo Character Street.

Nachdem es vor einigen Wochen darum ging, wo man Pokémon- und Ghibli-Merchandise kaufen kann, möchte ich euch abschließend die Tokyo Character Street (東京キャラクターストリート) vorstellen.

Diese befindet sich am Bahnhof Tokyo außerhalb der Schranken. Zwischen Yaesu Underground Central Gate (八重洲地下中央改札口) und Gransta muss man links abbiegen und schon steht man mitten drin.

Unten seht ihr eine übersetzte Karte der Character Street. 🙂

IMG_7797A

Bei vielen Läden ist sofort klar, was sie verkaufen. Der Tomica Shop verkauft Tomica-Spielzeugautos, der Moomin Shop Mini verkauft Mumin-Sachen. Bei einigen anderen Läden ist das nicht so leicht vom Namen ersichtlich.

Die Nummern 9, 10, 11, 12, 13 und 15 sind die Läden zu TV-Sendern. Wenn man nach Anime-Merchandise sucht, sollte man schauen, wo die Serie in Japan ausgestrahlt wird und sich dann in den zugehörigen Laden begeben. „Attack on Titan“ (進撃の巨人) ist bei TBS zu sehen, Anhänger etc. dazu findet man also im TBS Shop.

Nr.NameSender
 9フジテレビショップ Fuji Terebi Shop Fuji TV
 10 テレ東本舗。 Teretō Honpo. TV Tokyo
11 TBS StoreTBS
 12 日テレ屋 Nichi-Tere-Ya Nippon TV
 13 テレアサショップ Tere Asa Shop TV Asahi
 15 NHK Character Shop NHK

Leider ist die Gegend um den Bahnhof Tokyo so gut wie immer ziemlich voll, und viele kaufen in den unterirdischen Einkaufszentern noch schnell etwas, bevor sie wieder nach Hause fahren. Wenn man gern etwas mehr Platz hätte, gibt es auch in der Solamachi im Tokyo Skytree viele Läden in der Richtung. 🙂

Wir selbst haben übrigens außer unserem Porco Rosso lediglich Mumin-Handtücher.

Was habt ihr für Character Goods zuhause?