Suchbegriffe: Februar 2018.

Die Leute landen über die verrücktesten Suchbegriffe auf diesem Blog. Manchmal schüttele ich dann den Kopf und frage mich, wer denn nach so etwas sucht. Manchmal sind die Fragen aber auch berechtigt, deswegen dachte ich mir, dass ich sie in unregelmäßigen Abständen beantworten möchte. Los geht’s.

Japaner schläft im Karton

Es gibt Japaner, die in bzw. unter Kartons schlafen, die nennt man dann Obdachlose. Vor Jahren war ich mit Freunden aus Deutschland in Shinjuku essen, als sie anfingen darüber zu reden, dass es in Tokyo so wenige Obdachlose gäbe, dabei waren wir auf dem Weg zum Restaurant an drei vorbeigelaufen. Sie sind einfach nicht so sichtbar wo anderswo, auch weil sie nicht betteln.

Yukata Richtung

Sowohl beim Kimono als auch beim Yukata ist die wichtigste Regel, dass die rechte Seite (von einem selbst ausgesehen) unten ist. Wenn sie oben ist, ist das die traditionelle Totenkleidung. Also immer darauf achten, dass ihr mit der rechten Hand reinfassen könnt.

Japan Restaurant eigene Hausschuhe

In japanischen Restaurants zieht man teilweise die Schuhe aus, und braucht dann Hausschuhe um zur Toilette zu gehen. Da aber niemand ständig Hausschuhe mit sich herumträgt, liegen in den Restaurants Hausschuhe aus.

Mein japanischer Freund Tipps

Antwort meines Mannes: Ausländische Frauen sind doch so lieb! Ich glaube, die japanischen Männer müssen lieber zu den ausländischen Frauen sein.

Meine Antwort: Wenn ihr aus anderen Kulturen kommt, immer bedenken, dass man einige Dinge in einem anderen Zusammenhang sieht und andere Dinge für einen wichtig sind.

Und natürlich habe ich jeden Monat auch Suchanfragen von Leuten, die ihre Fetische ausleben wollen:

Sexuelle Angebote in japanischen Büros

Keine. Wenn es mal jemand versuchen sollte, ist das sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz und wird durchaus ernst genommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.