Spickzettel: Die „neuen“ Bahnhöfe der Yamanote-Linie.

Diese Woche wurde der Name des neuen Bahnhofs, der zwischen Shinagawa und Tamachi auf der Yamanote-Linie, der Tokyoter Ringbahn liegen wird: Takanagawa Gateway (高輪ゲートウェイ).

Niemand weiß so ganz genau, was das Gateway im Titel soll. Möglicherweise versucht man hier modern zu sein. Ein User auf Twitter hat es auf sich genommen, den Rest der Namen der auf der Yamanote-Linie liegenden Bahnhöfe anzupassen. Was für Geschichten sich hinter diesen Namen verbergen, verrate ich euch unten. 🙂

Weiterlesen

Das Leben durch eine andere Linse sehen.

Nur wenige Tage nach unserem Urlaub in Deutschland buchten wir schon die nächste Reise. Das Reiseziel ist zwar noch ein Geheimnis, aber der größte Grund für die Wahl war, dass die Landschaft dort einfach wunderschön ist.

Mehr:   Wie mein Mann Deutschland gesehen hat.

Was braucht man, um Landschaft wirklich schön zu fotografieren? Ein Weitwinkelobjektiv. Weitwinkelobjektive sind näher am menschlichen Auge, weil sie einen größeren Bildausschnitt abbilden. Außerdem wirkt Szenerie plastischer, weil nahe Gegenstände überproportional groß und ferne Gegenstände überproportional klein werden. Ich liebe die beiden Objektive, die ich normalerweise verwende (Pentax DA 50mm F1.8 und Pentax DA 35mm F2.4), weil sie für den Preis wunderschöne Fotos liefern und sehr handlich sind, aber für Landschaften sind sie beide eben nicht perfekt.

Weiterlesen

Das Tokyo Disney Resort wird größer.

(Das sind keine super neuen Pläne, aber ich las heute Morgen in der Zeitung ein Interview darüber.)

Das Tokyo Disney Resort befindet sich genau wie unser Haus nicht wirklich in Tokyo, sondern in der angrenzenden Präfektur Chiba. Chiba Disney Resort würde sich genau so doof anhören wie 8900km. Berlin ⇔ 千葉. 😉

Das Resort besteht aus zwei Parks, dem Tokyo Disney Land (TDL) und dem Tokyo Disney Sea. Bis vor einigen Jahren waren wir regelmäßig in den Parks, aber dank jährlicher Erhöhung der Eintrittsgelder kostet so ein Ausflug inzwischen 7,400¥ (ca. 56€). Demnächst werden die Preise aber wahrscheinlich noch einmal steigen, denn die Betreiberfirma (übrigens nicht Disney) will neu- und umbauen.

Weiterlesen

Tokyo Café Tour: Tsuruya Yoshinobu.

Bevor die große Hitze über Tokyo hereingebrochen war, hatte mich eine ehemalige Mitarbeiterin und liebe Freundin zum Süßigkeitenessen eingeladen. Ich wagte mich also unserem letzten langen Wochenende doch vor die Tür und stieg in die Bahn nach Nihonbashi (日本橋). Vor einigen Jahren entstanden dort einige kleinere Einkaufszentren, und in einem davon, dem COREDO Muromachi 3 (コレド室町3) kann man dabei zusehen, wie Wagashi (和菓子), japanische Süßigkeiten, gemacht werden. Das Café heißt Tsuruya Yoshinobu (鶴屋吉信).

Weiterlesen