Plötzlich erwachsen: Die Herabsetzung des Volljährigkeitsalters in Japan.

Seit heute sind plötzlich unglaublich viele Japaner volljährig. Ab heute gilt nämlich 18, statt vorher 20, als erwachsen. Was sich ändert und was gleich bleibt und ein paar Erinnerungen von vor 14 Jahren:

Wie viele wahrscheinlich wissen, bin ich direkt nach dem Fachabi mit dem Working Holiday Visum nach Japan gekommen. Wahrscheinlich hat keine Entscheidung mein Leben so nachhaltig beeinflusst.

Mehr: Du willst also Working Holiday in Japan machen.

Zu dem Zeitpunkt war ich zwar in Deutschland bereits volljährig, in Japan aber nicht – das war man bisher erst mit 20 Jahren. Das hat einige Dinge erschwert, weil ich nicht vertragsfähig war.

Ab heute können die neuen Erwachsenen bereits mit 18 Jahren Handyverträge abschließen, Kreditkarten beantragen und Schulden auf sich nehmen. Natürlich gibt es riesige Bedenken, ob 18-Jährigen so etwas überhaupt zuzutrauen ist. Aus Erfahrung kann ich sagen: Nö. Ist aber okay.

Vieles bleibt aber gleich:

Alkohol und Zigaretten sind noch immer ab 20. Um das zu umgehen, habe ich während meines Working Holidays in Schwulenclubs in Shinjuku Ni-Chōme gefeiert – dort gab es keine Einlasskontrollen. Überall anders wurde das sehr streng gehandhabt, nur einmal habe ich es geschafft einen Türsteher so sehr zu nerven, dass er mich auch ohne Altersnachweis durchgelassen hat. Shinjuku Ni-Chōme hat aber mehr Spaß gemacht. 🙂

Die Veranstaltungen, bei denen jedes Jahr die Volljährigkeit gefeiert wird, werden in den meisten Städten Japans auch weiterhin im Alter von 20 Jahren stattfinden – Für mich dann doch ein wenig unverständlich, aber vielleicht wusste man einfach nicht, wie man das sonst logistisch bewältigen soll. Schließlich wären es plötzlich dreimal so viele Teilnehmer wie in einem normalen Jahr.

Mehr: Japanische Feiertage: Seijin no Hi, Tag der Volljährigkeit.

Während das Alter der Volljährigkeit herabgesetzt wurde, wurde das heiratsfähige Alter von Frauen endlich an das von Männern angeglichen. Beide können jetzt mit 18 Jahren den Bund der Ehe eingehen. Vorher konnten Mädchen bereits mit 16 Jahren heiraten. Warum auch immer jemand mit 16 Jahren heiraten wollen sollte…

Ich wünsche auf jeden Fall allen neuen Erwachsenen einen guten Start in die Volljährigkeit. Und für die, die Probleme haben, gibt es hier die Nummer des Verbraucherschutzzentrums in Tokyo: 03-3235-1155.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.