Das Tokyo Disney Resort wird größer.

(Das sind keine super neuen Pläne, aber ich las heute Morgen in der Zeitung ein Interview darüber.)

Das Tokyo Disney Resort befindet sich genau wie unser Haus nicht wirklich in Tokyo, sondern in der angrenzenden Präfektur Chiba. Chiba Disney Resort würde sich genau so doof anhören wie 8900km. Berlin ⇔ 千葉. 😉

Das Resort besteht aus zwei Parks, dem Tokyo Disney Land (TDL) und dem Tokyo Disney Sea. Bis vor einigen Jahren waren wir regelmäßig in den Parks, aber dank jährlicher Erhöhung der Eintrittsgelder kostet so ein Ausflug inzwischen 7,400¥ (ca. 56€). Demnächst werden die Preise aber wahrscheinlich noch einmal steigen, denn die Betreiberfirma (übrigens nicht Disney) will neu- und umbauen.

Im Tokyo Disney Land: Die Schöne und das Biest, etc.

Rechtzeitig zu den Olympischen Spielen 2020 soll mit Belle eine neue Prinzessin mitsamt ihrem Dorf ins Disney Land Einzug halten. In der Walt Disney World in Amerika gibt es einen solchen Bereich bereits.

©︎OLC

Neben an ein kleines französisches Dorf angelehnten Häusern soll auch ein Schloss mit einer neuen Attraktion entstehen. Außerdem wird wohl ein neues Theater für Shows gebaut werden. Um den Platz für den ganzen neuen Bereich zu schaffen, wurde bereits vor einiger Zeit eine alte Attraktion entfernt: Die Autofahrbahn ist nicht mehr. Für meinen Mann ist das sehr traurig, weil er es als Kind geliebt hat.

Außerdem soll im Bereich Tomorrowland eine Big Hero 6-Attraktion entstehen, was ich um ehrlich zu sein nicht ganz nachvollziehen kann. Zwar lief der Film recht gut in den japanischen Kinos, aber daraus hat sich nicht so ein Hype entwickelt, wie z.B. um Die Eiskönigin, und anders als z.B. Toy Story wird der Film meiner Einschätzung nach auch nicht in den folgenden Jahren allen japanischen Kindern gezeigt werden.

Aber ich gehe davon aus, dass bei Disney und der Betreiberfirma schlaue Köpfe sitzen, die sich das genau überlegt haben.

Im Tokyo Disney Sea: Die Eiskönigin, Rapunzel und Peter Pan

Richtig etwas ändern wird sich im Tokyo Disney Sea. Im Moment ist das der kleinere der beiden Parks, er soll aber bis 2022 um etwa ein Drittel erweitert werden! Hier muss also nichts weichen, es ist noch Platz übrig. Ein großer Grund für die Erweiterung ist wohl, dass die Zufriedenheit der Gäste mit steigenden Besucherzahlen immer weiter sinkt. Die Tage, an denen Eingangssperren verhängt werden, werden immer mehr, die Tage, an denen man den Park fast für sich allein hatte, immer weniger.

©️OLC

Dieser neue Bereich soll als Thema Fantasy haben und sich mit den Filmen Die Eiskönigin, Rapunzel und Peter Pan beschäftigen. Neben Schloss Arendelle soll es auch einen Rapunzelturm und ein neues Hotel geben. Insgesamt werden vier neue Attraktionen gebaut.

Leider befindet sich dieser neue Bereich ein wenig angetackert hinter dem Dschungelbereich Lost River Delta (dort ist die Indiana Jones-Attraktion), ich bin gespannt, wie die Besucher dort hingeleitet werden werden.

Da die Betreiberfirma etwa 2 Milliarden Euro für den Umbau ausgeben wird, dürfen wir davon ausgehen, dass sich die Ticketpreise weiter erhöhen. In einem Interview mit der Asahi Shimbun hat der Chef der Betreiberfirma auch gesagt, dass er sich vorstellen kann, wie bei den Universal Studios in Osaka je nach Saison und Tag varrierende Preise einzuführen.

Würden euch die neuen Bereiche zu einem Besuch im Disney Land oder Disney Sea bewegen? Und wenn ihr schon mal in beiden wart, welcher hat euch besser gefallen?

Veröffentlicht in: Tokyo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.