Sommerpause.

Der japanische Sommer ist da, viel zu früh, und lässt uns jeden Tag Temperaturen von über 30°C erleiden. 32°C, 33°C, 34°C, jeden Tag. Wir bewegen uns eigentlich nur von einem klimagekühlten Raum in den nächsten, versuchen der Sonne, soweit es geht, aus dem Weg zu gehen und hoffen, dass es bald vorbei ist.

Derweil gab es in großen Teilen des Landes die schlimmsten Regenfälle seit Jahren, die bereits über 200 Menschen das Leben gekostet haben.

Wenn es dermaßen heiß wird, machen wir nicht viel und wollen wir nicht viel. Bevor das große Schwitzen begann, kauften wir beim deutschen Amazon für etwa 100€ eine Unmenge an BBC Earth-Dokumentationen, die wir uns jetzt jedes Wochenende reinziehen. Wenn wir schon nicht vor die Tür können, möchten wir zumindest Gorillas bei der Aufzucht ihres Nachwuchses zusehen. Ich ertappe mich bei diesen Dokumentationen immer dabei, statt „sie sind wie Menschen“ „wären wir Menschen doch mehr wie sie“ zu denken. Dann sehe ich, in was für gefährliche Situationen sich Schneeleoparden begeben, weil sie paarungsbereit sind, und bin doch wieder ganz froh, ein Mensch zu sein.

Ansonsten geschieht nicht viel.

Ich freue mich einfach sehr auf Berlin, und plane, was ich mit ins Flugzeug nehmen werde (Face Masks stellen mich ja vor ein Dilemma. 20 Minuten wie ein Vollidiot aussehen oder nach 12 Stunden Flug schreckliche Haut haben?), womit ich mich beschäftigen werde und welche BVG-Fahrkarte ich in Berlin kaufen werde.

Mein Mann lernt weiterhin fleißig Deutsch, der Monolingualismus, der viele Jahre lang unsere Beziehung bestimmte, aufgeweicht von „Schau mal!“ und „Ich will zuerst duschen gehen.“ Längere Sätze sind schwer, aber so ist das eben anfangs. 🙂

Wir sind also am Leben, nur halt wetterbedingt etwas verschwitzt und physisch und psychisch nicht ganz auf der Höhe. Vielleicht sollte ich mich an meine eigenen Tipps dafür, wie man dieses Wetter überlebt, halten.

Wie ist euer Sommer soweit?

15 Gedanken zu „Sommerpause.

  1. nic sagt:

    😀 Eine Hitzewelle für Schottland mit bis zu 32 Grad an einigen Tagen, aber bald geht’s heim in den wilden Süden Deutschlands und da werden es dann angenehme mitt-20. Guten Flug wünsche Ich! ♥nic

  2. Stephanie sagt:

    Ich möchte ja eure Träume nicht zerstören, aber hier, im Süden Deutschlands am Rhein, hat es seit Wochen 30°C. Mit kurzen Unterbrechungen mit 24°C, aber regnen tut es derzeit nur alle vier Wochen einmal. Ich habe keine Ahnung, wie ich damit zurecht komme, vermutlich ist es einfach Gewöhnung nun.
    Hoffentlich hört es in Japan bald auf mit regnen, das klingt so furchtbar. 🙁

  3. Rumi sagt:

    Hier in Fukuoka ist es auch 34Grad 35 Grad oder so. Ich habe keine Lust, außer in die Hitze herauszugeben. 🙂
    Nach Deutschland reist ihr? Wunderbar sieht aus!

    • Claudia sagt:

      Genau, ich fahre für 18 Tage und mein Mann für 10 Tage nach Deutschland. 🙂 Es wird sicher super, ich freue mich schon riesig drauf.

  4. Naomi sagt:

    Die starken Regenfälle sind humanitär und wirtschaftlich eine dermaßen traurige Sache, dass man bei der Berichterstattung echt schlucken muss, auch oder gerade weil man selbst nicht direkt betroffen ist…
    Der Sommer ist schon echt eine Plage, in jeder Hinsicht ein unliebsamer aber leider unumgänglicher Zeitraum.
    Gut dass ihr einen feinen weg gefunden habt diese Zeit gut zu verbringen 🙂
    Falls du mal keine lust hast dich zu verkriechen, schubs ich mal kurz ganz frech ne Empfehlung rum. Ich hoffe das ist ok ^^ In Shizuoka findet eine wirklich interessante Ausstellung statt, mal nichts zu sehen sondern zu schnuppern (und klimatisiert!) falls ihr das noch nicht kennt ist es einen besuch wert wenn die Decke driht runterzufallen 🙂

    Beste grüße

    • Claudia sagt:

      Nach Shizuoka ist es immer ziemlich weit oder teuer (Auto oder Shinkansen halt), aber falls du einen Link oder den Namen der Ausstellung hast, gucke ich mir das gerne mal an. 🙂

  5. christine b sagt:

    wir haben es mit bestürzung gelesen, jetzt ist es in den japanischen städten so heiß und vorher waren am land die unwetter mit so vielen toten.
    ist schon sehr schlimm.
    hier im gebirge vom salzburgerland will das wetter seit wochen nicht. es gibt immer wieder mal regen, die sonne ist fast immer hinter wolken und es ist viel zu kühl. abends draussen sitzen bei 14-16 grad ist ungemütlich. zeitweise ist die zentralheizung eingeschalet.
    aber wahrscheinlich ist das hier bei uns noch besser, als es ist so heiß.
    hoffentlich haben wir und ihr bald wieder normales wetter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.