Anime: Shirokuma Cafe.

Wir schauen für gewöhnlich keine Anime. Nur eine Ausnahm gibt es. 🙂
tumblr_n0w0asywU61rjc6hlo1_500

Durch Gifs wie das hier oben bin ich ursprünglich auf den Anime Shirokuma Café (しろくまカフェ) aufmerksam geworden und sie sind so absurd und niedlich, dass ich sie euch nicht vorenthalten möchte. 😉

In Shirokuma Cafe geht es um ein Café, das von einem Eisbären geführt wird, und die Abenteuer der Tiere, die dieses Café besuchen.

Dass die Tiere frei in der Stadt herumlaufen scheint übrigens niemanden zu stören. An sich führen sie alle ein, für Menschen, recht normales Leben, nur sind sie eben Tiere. Panda, einer der Hauptcharaktere, jobbt zum Beispiel im Zoo, und muss dafür morgens in die volle Bahn steigen, und Pinguin bemüht sich um seine Fahrerlaubnis um endlich seine Angebetete auszuführen.

tumblr_nah2trG9le1tiltimo1_500

Jede Episode ist in sich selbst abgeschlossen und kommt ohne großes Drama aus. 🙂 Perfekt zum Abschalten und außerdem ist es einfach superniedlich.

Es gibt 50 Episoden, die ihr sicher irgendwo im Internet mit Untertiteln finden könnt, in Japan gibt es sie auf viel zu teuren DVDs, weswegen wir sie nur ausleihen.

shirokumacafe3-2しろくまカフェ (Shirokuma Cafe) (2012 – 2013)

Ursprungswerk: Higa Aroha

Regisseur: Misuhara Mitsuyuki

Animationsstudio: Studio Pierrot

Der Manga, auf dem der Anime basiert, erschien monatlich im 月刊フラワーズ (Gekkan Flowers), und es gibt auch fünf Einzelbände. Leider war Higa Aroha mit der Zusammenarbeit mit dem Produktionsstudio dermaßen unzufrieden, dass es wohl keine weiteren Staffeln des Animes geben wird – und auch im Manga geht es seit 2013 nicht weiter.

Zum Glück kann man sich Shirokuma Cafe immer wieder anschauen, ohne dass es langweilig wird. 🙂

Schaut ihr Anime? Welche?

(Alle Bilder und Gifs © TV Tokyo)

0 Gedanken zu „Anime: Shirokuma Cafe.

  1. Kes sagt:

    Ich liebe Studio Ghibli Animes besonders. Speziell Mein Nachbar Totoro oder Das wandelnde Schloss haben es mir angetan. Ich mag die pazifistische und umweltschützende Grundbotschaft der Filme sehr und die Hintergründe und Charas sind einfach nur <3
    Ich hatte ja Sailor Moon entdeckt, damals noch auf ZDF und war infiziert. Wobei jetzt, als Mutter von 3 Kindern, ist mir vieles was ich damals schaute einfach zu kitschig oder zu bunt, und viel zuviel DRAMA. Aber meine Kids lieben es, von Card Captor Sakura bis D Greyman wird alles rauf und runter geschaut. =O)

    • Claudia sagt:

      Und so geht es von den Eltern auf die Kinder über. 🙂 Was mich an Totoro fasziniert: Der Film ist ein Jahr älter als ich und trotzdem kennen alle japanischen Kinder ihn! Ein echter Klassiker. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.