Auf letzter Fahrt.

Nach 17 Jahren wird der TÜV für das Auto meiner Schwiegereltern nicht mehr erneuert, weswegen wir am Samstag eine kleine Abschiedsfahrt durch unsere Präfektur, Chiba, unternahmen.

Viele Japanbesucher werden von Chiba nicht viel mehr als den Flughafen Narita kennenlernen, aber natürlich gibt es noch viel mehr zu sehen und zu entdecken. Diesmal saß mein Schwiegervater wortwörtlich und im übertragenen Sinne am Steuer und bestimmte, wohin die Reise uns führen würde.

Weiterlesen

Ein Ausflug nach Tochigi: Sukkansawa.

Weil wir in Tokyo ständig von Menschen umgeben sind, versuchen wir zumindest am Wochenende irgendwo zu sein, wo wir nicht so viele Menschen sehen. Meist ist das zuhause, manchmal fahren wir aber auch aufs Land.

Letzten Sonntag stiegen wir am frühen Morgen ins Auto, um nach Sukkansawa (スッカン沢) in Tochigi zu fahren. Dass Sukkansawa etwa drei Stunden von unserem Haus entfernt ist, bedeutete, dass ich im Auto noch ein wenig schlafen durfte während mein Mann so gut wie möglich versuchte, die Stadt hinter sich zu lassen, bevor sich ein Stau bilden konnte.

Weiterlesen

Ein kleiner Ausflug nach Ibaraki.

Letztes Wochenende wollten wir mal wieder raus aus Tokyo. Der Sommer war plötzlich ausgebrochen, mit 32°C und sehr hoher Luftfeuchtigkeit. Leider waren wir nicht die einzigen, die diese Idee hatten, und so waren alle Straßen um Tokyo herum voll. Alle Straßen? Nein, die Straße in den Norden des Landes interessierte auch an diesem heißen Tag kaum jemanden, und so beschlossen wir nach kurzer Recherche nach Ibaraki (茨木県) zu fahren.

Ibaragi ist eine der langweiligeren Präfekturen Japans, liegt dafür aber nah an Tokyo und beherbergt einen der drei berühtem Gärten Japans: Den Kairakuen (偕楽園).

Weiterlesen