Urlaubsplanung!

Eigentlich wollte ich schon länger einen Eintrag über Orte in Japan, die ich unbedingt besuchen will, schreiben. So als Motivation es endlich einmal umzusetzen. Gestern haben wir zumindest die Hotels für unseren Sommerurlaub gebucht – an einen dieser Orte. 🙂

Das Bild oben ist nämlich tatsächlich weder die Schweiz noch Kanada, sondern Kamikōchi (上高地) in den japanischen Alpen. Eigentlich wollten wir dort Anfang April mit meinen Eltern und meiner Schwester hinfahren, wegen des Schnees ist der Zutritt aber von Mitte November bis Mitte April nicht möglich. Stattdessen waren wir auf Ishigakijima, was auch ein fantastischer Urlaub war. 🙂

Weil Kamikôchi zur besten Reisezeit, wir fahren zu Obon, dem japanischen Totenfest, etwas teuer ist, haben wir uns ein günstiges Hotel* in Matsumoto (松本) gebucht. Von dort aus kann man mit Bahn und Bus nach in die Berge fahren.

* Dormy Inn ist eine Hotelkette, die vor allem von Geschäftsreisenden frequentiert wird. Für günstige Preise bekommt man dort nette Zimmer und Onsen, heißen Quellbäder.

Doch das ist noch nicht alles!

Japanese Snow monkey Macaque in hot spring Onsen Jigokudan Park,

Mit etwas Murren hat mein Mann sich bereiterklärt uns zum Jigokudani Yaen-Kōen (地獄谷野猿公苑) zu fahren. 😀 Dort leben wilde Affen, genauer gesagt Japanmakaken (ニホンザル) und erfreuen sich an den heißen Quellen.

Ich kann es auf jeden Fall kaum erwarten. 🙂 Nach Jahren des Flugzeugtourismus werden wir auch endlich wieder mit dem Zug verreisen. Ist eh viel besser als den ganzen Flughafenstress zu haben.

Was ist euer nächster geplanter Urlaub? 🙂

0 Gedanken zu „Urlaubsplanung!

  1. zoomingjapan sagt:

    Seit 10 Monaten arbeitslos = kein Geld = kein Urlaub. 🙁
    Das ist mein Leben in Deutschland.

    Jeden Monat mindestens einmal irgendwohin, viele Tagesausflüge am Wochenende, manchmal sogar vormittags vor der Arbeit.
    Das war mein Leben in Japan.

    Irgendwas läuft hier schief. 😉

      • zoomingjapan sagt:

        Ja bis 2016, aber meine Residence Card wurde ja durchstochen als ich Japan verlassen habe, gilt also nicht mehr. Müsste erst wieder ein Visum beantragen.
        Das SOLLTE auch klappen. Bin mir aber noch nicht sicher, was ich machen will.

        Wenn ich bis Dezember nichts gefunden habe, komme ich wieder nach Japan zurück.

        Schon irgendwie komisch. Deutschland platzt weil so viele Leute nach Deutschland kommen (wollen) und ich find keinen Job und muss deshalb wohl Deutschland wieder verlassen. XD ….

          • zoomingjapan sagt:

            Wenn du ohne „return stamp“ mehr als 1 Jahr Japan verlässt, verfällt dein Visum automatisch. Sonst hätte ich nochmal zurückkommen müssen und hätte evtl. für die Zeit auch Steuern zahlen müssen usw., also war es mir lieber, es gleich „verfallen“ / „zerstören“ zu lassen.

          • Claudia sagt:

            Ich dachte du könntest es einfach auslaufen lassen, wohnst ja nachweisbar nicht mehr dort. Hmm, aber ja, Steuern. Aber wenn du recht einfach an ein Visum kommst ist das ja nicht so schlimm 🙂

          • zoomingjapan sagt:

            Naja, ob ich einfach an ein Visum komme oder nicht, wird sich dann erst noch zeigen. EIGENTLICH sollte es ja kein Problem sein, kann ja auch sehr viel Berufserfahrung in dem Bereich vorweisen, aber bei Behörden weiß man halt nie … ^^;

  2. Sidonie sagt:

    ich möchte auch irgendwann unbedingt mal in den Affenpark! Für mich gehts im November nach meinem Praktikum in Kyoto hoffentlich endlich mal nach Ishigaki, meinen Cousin besuchen 😀

  3. Viola sagt:

    Hi!
    Diesen Sommer geht es nicht großartig weg, da ich ja im Spätherbst mit einer Freundin für ein paar Tage nach Tokyo reisen werde. (ich glaube ich hatte das schon mal „kurz“ erwähnt *husthust* 😉 )
    Bis dahin planen wir noch eifrig, was wir denn alles Schönes unternehmen wollen und welche Museen wir uns ansehen werden. Und das Shopping-Konto wird natürlich auch noch schön gefüttert! 😉

    LG,
    Viola

  4. tabibito sagt:

    War vor fast 20 Jahren im Jigoku-dani — allerdings im Winter. Und den Affen schien es zu der Jahreszeit sehr, sehr gut zu gehen…
    Ich werde mich derweilen auf den Weg nach Yakushima und Kuchinoerabu-shima machen…

    • Claudia sagt:

      Oh, Inselurlaub! 🙂
      Ich bin etwas besorgt, ob die Affen auch in der Hitze zum Onsen kommen, aber bisher scheinen sie es zu tun. Außer die Livecam ist gar nicht live.

  5. Carade sagt:

    ich fahr nächste woche für ein langes wochenende nach berlin. mein patenkind wird 18 und als patentante muß man da schließlich dabei sein. bin schon dabei die sachen zusammen zupacken, spätestens nächsten dienstag ist alles gepackt damit ich am tag vor der abreise keinen stress mehr habe

  6. Becky sagt:

    Hallo Claudia,

    wenn du im Onsen mit wilden Affen badest – hast du dann vielleicht schon mal etwas von der Haseninsel in Japan gehört? Das wäre so mein heimlicher Wunsch für meinen Geburtstag dieses Jahr …
    Wird wahrscheinlich aber nichts werden, erst einmal den Studienkredit abbezahlen und da sind große Reisen per Flugzeug nicht drinnen. (auch wenn ich hier daheim wenn das Stichwort Urlaub fällt von meinem Mann ständig „Japan“ höre und nichts anderes… wusste das mit dem Tokyo Trip letztes Jahr würde seine Spuren hinterlassen 😉 ).
    Bin sehr gespannt auf deine Reiseberichte, vielleicht lässt sich daraus irgendwann die super-duper-Japan Reise zusammenschustern 🙂

    • Claudia sagt:

      Also baden werde ich mit den Affen sicher nicht 😉 Aber von der Haseninsel habe ich schon einmal gehört – es gibt in der Nähe von Sendai auch eine Katzeninsel, auf die ich irgendwann unbedingt mal will. 🙂

  7. Bibi sagt:

    Ich fahr um O-bon rum nach Hiroshima. Bevor ich Japan verlasse, wollte ich nochmal wenigstens eine kleine Reise machen. Wird also nur eine 3-Tages-Reise aber ich freu mich schon ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.