Wir haben fertig. Fast.

Der Umzug ist überstanden, ich bin nicht die Treppe heruntergefallen, dafür habe ich aber einen schrecklichen Muskelkater. Treppensteigen ist schrecklich schmerzhaft.

Am Samstag ging es um halb zehn los, bis um drei haben mein Schwiegervater und ich Kisten geschleppt, während meine Schwiegermutter auf die verschiedensten Zustelldienste wartete. Zwischendurch hatten wir ein kleines Drama: Unser Sofa kam, aber die Kiste wollte partout nicht in den Treppenaufgang passen. Nach einigem hin und her wurde die Kiste aufgeschnitten und der (nicht auseinandernehmbare) Rahmen des Sofas wurde langsam und vorsichtig ins Wohnzimmer manövriert. Zwei Zentimeter größer, und wir hätten es zurückschicken müssen.

Wir haben nun also ein Sofa, einen Beistelltisch und noch einige andere schöne Dinge. Wenn der Müll, der durch den Umzug entstanden ist, weggeräumt ist, sieht unsere Wohnung aus wie aus einem Möbelkatalog 😉 Mit dem Mehr an Platz können wir tatsächlich auch Leute in unsere Wohnung lassen. Großartig.

Das Internet anzuschließen war auch ein kleines Abenteuer, aber egal. Alles egal. Wir sind umgezogen. Alles ist gut.

Nächsten Sonntag ist Übergabe der alten Wohnung, wir müssen vorher nochmal durchfegen und hoffentlich macht uns niemand wegen dem riesigen erdbebenbedingten Riss im Fenster Ärger. In der Zwischenzeit muss ich mir noch überlegen, worüber ich schreibe, denn im Moment ist mal wieder tote Hose. (Falls ihr irgendwelche Fragen zu Japan habt, immer her damit!)

Veröffentlicht in: Umzug

0 Gedanken zu „Wir haben fertig. Fast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.