Auf Wohnungssuche.

Wohnungsgrundriss

Grundriss der jetzigen Wohnung

Wir wohnen in einer (sehr) kleinen Wohnung.

Ansonsten ist alles wunderbar, die Lage stimmt, wir haben eine Bushaltestelle vor der Tür und die Sonne scheint uns im Winter die Wohnung warm.

Ein weiteres Zimmer wäre aber wirklich gut.

In Japan ist das Frühjahr die Zeit, in der die meisten Leute umziehen. Die meisten größeren Veränderungen finden hier vor und um den April statt: Schul- und Uniabschluss, Arbeitsantritt, Arbeitsplatzveränderungen. Also keine schlechte Zeit um nach einer Wohnung zu suchen.

Wir waren am Wochenende, für mich zum ersten Mal*, beim Makler. Unsere Bedingungen waren wie folgt: 2LDK** oder größer, in der Gegend***, höchstens zwölf Minuten Fußweg zum Bahnhof, möglichst neu und Miete bei höchstens 130,000Yen (ca. 1100€). Und wenn möglich, gern mit der Möglichkeit, Haustiere zu halten.

* Die Wohnung, in der wir jetzt wohnen, hat mein Mann allein gesucht und in Deutschland habe ich nie allein gewohnt.

** Zwei Zimmer, Wohnzimmer mit Ess- und Kochbereich

*** Eine der teuersten Gegenden in Chiba, unserer Präfektur

Wir also auf zum Immobilienmakler (die gibt es hier nämlich wie Sand am Meer), und ließen uns beraten.

Zum Glück ist unser Ansprechpartner, Herr Apaman*, sehr entspannt und versucht uns nichts schönzureden. Sehr angenehm. Wir bekommen also mehrere Wohnungen herausgesucht und entscheiden uns für fünf, die wir sehen wollen.

* „Apaman Shop“ ist der Name der Immobilienmaklerkette.

Also geht es mit Herrn Apaman im Firmenwagen los, und leider reißt uns nichts vom Hocker: Zu alt, komischer Grundriss oder das größte Problem: Keine Möglichkeit in allen Zimmern eine Klimaanlage anzubringen. Da es hier für gewöhnlich keine Heizungen gibt und die Isolierung der Häuser aber fragwürdig ist braucht man eine Klimaanlage um im Winter nicht zu erfrieren und im Sommer nicht zu schmelzen. Wenn wir aber nur im Wohnzimmer eine Klimaanlage haben, wird das Schlafzimmer nie warm bzw. kühl. Damit fallen schon einmal vier Wohnungen weg. Die fünfte hat einen Raum, der so komisch geschnitten ist, dass man ihn nicht anständig nutzen kann.

Herr Apaman erzählt uns von einer weiteren Wohnung, etwas weiter entfernt vom Bahnhof, in der man sogar Haustiere halten könnte. Als wir ankommen ist die Wohnung toll! Sehr neu, mit begehbarem Kleiderschrank und natürlich mit der Möglichkeit sich endlich eine Katze anzuschaffen. Wir sind also ganz aus dem Häuschen und freuen uns, bis dann, zurück im Büro, berechnet wird, wieviel Geld wir zahlen müssten um einziehen zu dürfen: Fast 700,000Yen (fast 6000€). Dafür ist die Lage nicht gut genug.

Mein Mann blieb aber mit Herrn Apaman in Kontakt und so bekamen wir am Dienstag mit, dass gerade eine Wohnung in sechs Minuten Entfernung zum Bahnhof freigeworden war. Euphorie beim Ehemann. Die Wohnung kann ab Mitte Februar, nach einer Grundreinigung, bezogen werden.

Gestern haben wir uns die Wohnung zeigen lassen und mein Mann hat gleich alle Dokumente ausgefüllt, die nötig sind, um sie zu mieten, damit uns keiner die Wohnung wegschnappen kann. Wir ziehen also um! Nicht weit weg, nur auf die andere Seite vom Bahnhof. Inklusive der ersten beiden Mieten (also 1.5 Mieten, wenn wir ab Mitte Februar einziehen), Kaution, Schlüsselgeld (das wir nie wieder sehen), Schlosswechselgebühr und einigen anderen Geldbeträgen bezahlen wir 600,000Yen (ca. 5000€).  Das ist noch immer viel Geld, aber die Wohnung war es meinem Mann (und er ist hier der, der spart) wert.

Grundriss der neuen Wohnung

Grundriss der neuen Wohnung

Kurz zum Grundriss: Der Eingang ist im Erdgeschoss, dann geht es eine Treppe hoch in den zweiten Stock. „CL“ sind Wandschränke und バルコニー ist der Balkon. Das kleine Dings vorm Zimmer rechts ist ein Platz um den Außenteil der Klimaanlage zu lagern.

Die Wohnung ist mit 55qm Größe ca. 21qm größer als unsere jetzige Wohnung.

Wir können uns also endlich ein Sofa kaufen! Wenn wir unterwegs sind schleichen wir in Läden immer um Sofas herum, derzeit haben wir aber keinen Platz um eins in die Wohnung zu stellen. Ab demnächst kann ich meinen Mann also aufs Sofa verbannen, wenn er mich ärgert! Woohoo! 😉

Der Umzug wird mit Sicherheit nochmal viel Stress bedeuten, ich habe schon Alpträume von schweren Dingen, die diese schmale Treppe herunterpurzeln.

0 Gedanken zu „Auf Wohnungssuche.

  1. tinamitk sagt:

    wir sind auch gerade auf Wohnungssuche u. da unser Ort ein Heilbad ist, sind die Mieten ziemlich hoch, aber eure übertreffen diese ja noch um längen! ! Echt Wahnsinn! >_<

  2. Ernst sagt:

    Herzlichen Glückwunsch zur neuen Wohnung.
    Die Preise sind natürlich horrend, aber ich denke mal Ihr verdient in Tkyo auch äquivalent, so halbwegs. 😉

    Wieso aber gerade maximal zwölf Minuten Entfernung zum Bahnhof, nicht 13 oder elf (oder wie bei normalen Menschen grob 10! =p)? Das will mir nicht in den Kopf?

  3. zoomingjapan sagt:

    Erstmal natürlich HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! ^__^
    Und du hast das wichtigste vergessen!!!!! Darfst du in der Wohnung eine Katze halten????

    Jetzt, wo du’s schreibst fällt mir auch gerade auf, dass ich mich noch nie alleine auf Wohnungssuche gemacht habe. Ich lebe zwar seit weit über 10 Jahren alleine, aber bei meiner Studentenwohnung hat mir meine Familie geholfen und hier in Japan hatte ich nie eine Wahl, sondern musste in die Wohnung einziehen, die mir vom Arbeitgeber zur Verfügung gestellt wurde.
    Das hatte den Vorteil, dass ich keine Unmengen an Geld für Kaution, Schlüsselgeld etc. hab zahlen müssen, aber den Nachteil, dass ich mir eben nichts aussuchen konnte.
    Das größte Problem (beim 2. Apartment) war, dass keine Grundreinigung stattfand, sondern dass ich die Wohnung von meinem Vorgänger so übernommen habe = super ekelhaft und dreckig – sowas hast du noch nicht gesehen. Es war der reinste Horror …. 🙁 …

    Und natürlich hätte ich seit über 5 Jahren jetzt schon das Bedürfnis eine Katze zu halten, aber weder mein altes, noch mein jetziges Apartment erlauben das…

    Ich glaube, mein jetziges Apartment ist etwas größer als eure neue Wohnung … und ich lebe alleine! ^-^;; …….
    Wie viel Miete zahlt ihr denn?

    • 西の魔女 sagt:

      130,000yen in der neuen Wohnung. Ist halt echt der teuerste Ort in Chiba… Eine Katze halten darf ich leider nicht. 🙁 Es gab einige, wo das möglich gewesen wäre, aber die waren in der Nähe einer Papierfabrik und das hat uns zu sehr gestunken.

      • zoomingjapan sagt:

        Wow, das ist aber wirklich ganz schön happig! 🙁 ….
        Und ich dachte immer, dass solche horrenden Mietpreise nur direkt in Tokio existieren! ^-^; …

        Na dann viel Glück beim Umzug! Das war bei mir damals wahnsinnig stressig, aber ich bin ja auch über eine weite Entfernung umgezogen und musste alles alleine hinbekommen. Ihr zieht ja zum Glück nur ums Eck! ^_^

  4. Werner Fürstenau sagt:

    Hallo Claudia und Ehemann, wir gratulieren Euch zu der neuen Wohnung und wünschen Euch beim Umzug viel Kraft und helfende Hände.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.