Wir machen Fernsehen.

Pünktlich zum Wochenende sind die Temperaturen von über 30°C auf 20°C gefallen. Jetzt am Montag haben wir wieder Höchsttemperaturen von 29°C. Na vielen Dank!

IMGP1529Da wir aber nicht gut darin sind einfach zu Hause zu hocken, suchten wir nach irgendetwas, wo wir im Warmen sein könnten. Und fanden das NHK Broadcasting Museum (放送博物館) in der Nähe des Tokyo Towers, wo man sich durch die Geschichte des Rundfunks in Japan vorführen lassen kann. Das ist kostenlos und ganz interessant.

Unter anderem gibt es ein TV-Studio, mit vielen Kameras, mit denen man herumspielen darf, und einem Nachrichten-Tisch. Große Kameras mag ich ja, aber sonst war das eher eine Spielerei für Leute, denen der Rest zu trocken ist und die auch kaum erläutert wurde.IMGP1538Ich fand aber den Rest des Museums gar nicht fad, weil viele alte Radio- und Fernsehgeräte ausgestellt sind und man sich alte Tonstücke anhören kann – u.A. den Ausruf des Kriegsendes und Radio-Englischunterricht aus vor vielen Jahren. Das ist schon faszinierend aus Zeiten zu hören, in denen das Radio noch um einiges wichtiger war als jetzt, wo wir alle ständig vernetzt sind und uns informieren können.

Ohne Japanischkenntnisse bringt das Museum einem nicht viel, weil die Ausstellungsstücke meist nicht auf Englisch erklärt werden, aber ansonsten war es superspannend. Falls es doch zu langweilig sein sollte kann man auch einfach zum Tokyo Tower laufen, der im Vergleich zum Skytree ganz winzig aussieht, aber natürlich noch immer jeden Schönheitswettbewerb gewinnen würde.

Wir waren hinterher in Akasaka und haben Kuchen gegessen, um den Sonntag entspannt auslaufen zu lassen. 🙂

Ich wünsche euch eine schöne Woche!

P.S. Ab Mittwoch ist eine liebe Freundin bei mir, und weil wir weniger Zeit damit verbringen wollen im Internet zu hängen, und mehr damit, Dinge zu erleben, gibt es eine kleine Pause bis zum 3. August (Freitag). Bis dann!

Veröffentlicht in: Tokyo

0 Gedanken zu „Wir machen Fernsehen.

  1. Yoshi sagt:

    Kannst du auch was dazu schreiben, wie das Fernsehen in Japan so generell ist? Hier kennt man ja nur Takeshis Castle, und das kann es ja nicht nur sein, oder? (Obwohl es witzig ist 😀 )

    • 西の魔女 sagt:

      Dazu kann ich leider wenig sagen, weil wir gar keinen Fernseher haben 😉
      Meine Freundin Anna sagt: „Im japanischen Fernsehen gibt es 3 Dinge: Essen, Reisen und Onsen. Dafür interessieren sich die Japaner halt. Aber am meisten wird gegessen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.