Sprachen lernen.

Aus irgendeinem Grund habe ich beschlossen, noch eine weitere Fremdsprache zu lernen. Vielleicht, weil drei Sprachen nicht reichen. Vielleicht aber auch einfach, weil ich mich vorm Kanjilernen drücken will.

Koreanisch ist dem Japanischen grammatikalisch sehr ähnlich, hat Schriftzeichen (Hangul), die aus eigenen Komponenten zusammengesetzt sind und im Moment ist die Sprache (und das Land) in Japan ziemlich angesagt.

Koreanische Pop-Bands stürmen die Charts, koreanische Formate laufen (synchronisiert) im Fernsehen, einige Izakayas haben koreanische Speisen auf dem Menu und koreanische Make-Up-Läden eröffnen an verschiedenen Orten (zumindest in Tokyo).

Koreanisches Essen ist mir zu scharf, koreanische Pop-Bands interessieren mich weniger, einen Fernseher haben wir auch nicht, aber Make-Up, immerhin etwas was ich verwende. Es gibt eigentlich also keinen großen Grund, warum ich jetzt Koreanisch lernen muss, aber irgendwie will ich. Zumindest ein Bisschen. Wenn es geht, werden wir in der zweiten Hälfte des Jahres nach Seoul fliegen, und es wäre cool, zumindest ein wenig etwas zu verstehen.

Mal schauen, was daraus wird. Ich habe ein Lehrbuch gekauft, dass ganz entspannte Lektionen hat, habe aber heute zum Ende hin gemerkt, wie meine Konzentration immer weiter nachgelassen hat. Auch noch so etwas, woran ich arbeiten muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.