Spaß mit Japanisch: Internet-Slang.

Unter der Woche bin ich sehr viel zuhause. Das bedeutet natürlich auch, dass ich mich viel im Internet herumtreibe und seit letztem Jahr bin ich aus diversen Gründen (hauptsächlich Boys Love und andere Nerd-Geschichten…) vermehrt im japanischen Internet unterwegs.

Genau wie das deutschsprachige Internet seinen eigenen Slang hat, hat das japanische Internet Worte, die sich einem erst einmal nicht erschließen. Ich finde solche Spielereien mit Sprache unglaublich spannend und wollte euch an meinem Nerd-Wissen teilhaben lassen. Man weiß ja nie, wann man plötzlich über eine Makrele stolpert.

Weiterlesen

Die Romanisierung des Landes der aufgehenden Sonne.

Japanisch kennt drei Schriften: Hiragana, Katakana und Kanji. Das lateinische Schriftsystem, wie es z.B. Deutsch in erweiteter Form verwendet, gehört nicht dazu.

Um die Sprache auch für Leute, die nicht masochistisch veranlagt sind, lesbar zu machen, muss sie also in das lateinische Schriftsystem transkribiert werden. Wie das geht, wie ich das persönlich handhabe und was die Limitierungen sind – Jetzt. 😀

Weiterlesen

Warum Japaner kein Chinesisch lesen können – und umgekehrt.

Wie ihr sicher alle wisst, werden im Japanischen Kanji – das sind die komplizierten Schriftzeichen, die in den frühen 2000ern auf euren T-Shirts waren – und die von ihnen abgeleitete Silbenschriften Hiragana und Katakana verwendet. Die Kanji hat sich Japan (bis auf wenige Ausnahmen) nicht selbst ausgedacht, sie sind vor Jahrhunderten aus China nach Japan gekommen.

Man könnte also meinen, dass Japaner Chinesisch lesen könnten – und umgekehrt. Dem ist aber nicht so.

Weiterlesen