Neue Kanji im Alltagsgebrauch?

Für viele Japanischlerner sind die komplexen Schriftzeichen, oder Kanji, der Endgegner. Es gibt eine unendlich erscheinende Anzahl von ihnen, und dann haben die meisten Kanji auch noch verschiedene Lesungen.

Japaner lernen Kanji in der Schule. Natürlich werden ihnen dabei nicht alle etwa 50.000 Schriftzeichen beigebracht, sonst würde ihnen gar nichts anderes mehr beigebracht werden können. Stattdessen gibt es eine kurze Liste von nur 2136 Kanji, die im allgemeinen Sprachgebrauch sind. Diese werden Jōyō-Kanji genannt.

Weiterlesen

Die Schreine des Togakushi-Jinja in Nagano.

Als wir im September in Nagano waren, hielt mein Mann es nicht aus, sich mal auszuruhen und suchte fast verzweifelt nach Ausflugszielen. So fuhren wir also von Sakuho-Machi im Süden Naganos fast zwei Stunden bis in den Norden Naganos um den Togakushi-Schrein (戸隠神社) zu sehen.

Der Togakushi-Schrein besteht genau genommen aus fünf verschiedenen Schreinen:

  1. Hōkōsha (宝光社), in dem die Göttin Amenouwaharu verehrt wird;
  2. Hinomikosha (火之御子社), in dem unter anderem die Göttin Amenouzume verehrt wird;
  3. Chūsha (中社), in dem die Gottheit Omoikane verehrt wird;
  4. Kuzuryūsha (九頭龍社), in dem der neunköpfige Drachengott Kuzuryū-Ōkami verehrt wird; und
  5. Okusha (奥社), in dem Amenodajikarawo verehrt wird.

Der bekannteste der fünf Schreine ist Okusha, den wir jedoch zum Schluss besuchten. Erst mussten wir auf den Berg, auf dem sich die Schreine befinden, fahren.

Weiterlesen